Test

Der Bergsportspezialist!

Herren Trailschuhe

  1. Startseite
  2. Draußen
  3. Herren Trail
  4. Herren Trailschuhe

Der Trail ist eine Outdoor-Sportart, die viel Autonomie erfordert. Je nach dem Terrain, auf dem Sie trainieren, wird der Trail-Schuh der Männer nicht die gleichen Eigenschaften aufweisen. Es ist daher wichtig, die richtigen Wanderschuhe zu wählen, um optimalen Komfort zu genießen und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Um mehr darüber zu erfahren

WÄHLEN SIE IHRE WANDERSCHUHE FÜR MÄNNER

Precision Ski hat für Sie Laufschuhe für Männer von den größten auf Trail Running spezialisierten Marken ausgewählt. Sie finden natürlich Wanderstiefel Salomon Die Schuhe sind als HOKA ONE ONE, Dynafit, Adidas und RaidLight Trail-Schuhe erhältlich. Ob Sie ein Profi, ein erfahrener Amateur oder ein allgemeines Publikum sind, hier finden Sie den richtigen Schuh für Ihre Bedürfnisse.

Der gemeinsame Nenner der angebotenen Trail-Stiefel für Männer ist die optimale Unterstützung Ihres Fußes, die für perfekten Komfort sorgt, sowie robuste, aber leichte Sohlen, die für alle Arten von Gelände geeignet sind: guter Grip für unterschiedliche Steigungen, perfekte Wasserdichtigkeit für schlammige Wege oder atmungsaktive Netzeinsätze, damit Ihr Fuß besser atmen kann.

Bei der Auswahl des besten Paares von Laufschuhen für Männer gibt es einige Besonderheiten zu beachten. Die Art des Geländes, auf dem Sie laufen werden, die Häufigkeit Ihrer Trainingseinheiten, Ihre Art des Schritts..

Wer sich in den Bergen auf einen Wanderweg begibt, muss vor allem gut ausgerüstet sein. Das wesentliche Zubehör eines Trailrunners ist natürlich die Wahl der richtigen Trail-Schuhe. Der Berg erfordert nicht das gleiche Zubehör wie der klassische Lauf. Der Boden ist anders als der Höhenunterschied.

Die Wahl der richtigen Wanderschuhe erlaubt es auch, während des Rennens nicht von Blasen belästigt zu werden. Der kleine Tipp: Testen Sie sie, bevor Sie zu einem langen Lauf in die Berge aufbrechen! Aber was sind dann die Elemente, die man wissen muss, um seine Wanderschuhe auszuwählen? Die Antworten sind im folgenden Leitfaden zusammengefasst.

WANDERSCHUHE: MERKMALE

Trail Riding bedeutet, auf manchmal felsigem, rutschigem oder schlammigem Untergrund in die Berge zu gehen. Der Läufer muss in der Lage sein, verschiedene Steigungen zu durchlaufen, ohne während des Rennens behindert zu werden. Die Hersteller stellen eine besondere Art von Schuhen für das Laufen in den Bergen her: Trail-Schuhe.

Die Dämpfung des Schuhs

Der Schuh muss in der Lage sein, Ihren Fuß abzufedern, um wiederholte Stöße auf Ihren Rücken zu vermeiden. Die Sohle ist dann je nach Ihren Bedürfnissen mehr oder weniger starr. Die Dicke der Sohle ist auch für Bergläufer angepasst. Sie können auch mit dem Mountainbike fahren.

Die Frage der Dämpfung eines Schuhs ist wichtig, um auf hartem Untergrund keine Gelenkschmerzen zu verursachen. Einige Schuhe enthalten Gel, andere Schaumstoff. Sie hängt von den Herstellern und den Technologien der einzelnen Marken ab.

Es ist jedoch zu beachten, dass ein Wanderschuh steifer und schwerer ist als ein Laufschuh. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie einen Laufschuh anprobieren. Diese muss Ihren Fuß während des Laufens wirksam schützen.

Der Griff des Schuhs

Um die richtigen Wanderschuhe auszuwählen, müssen Sie auf den Haken schauen. Diese Eigenschaft ermöglicht Ihnen einen optimalen Griff gegen den Boden. Dadurch wird ein Ausrutschen auf felsigem oder schlammigem Boden verhindert.

Eines sollten Sie bedenken: Wenn der Boden z.B. schlammig ist, brauchen Sie tiefe Stollen! Umgekehrt, wenn der Boden sehr felsig ist, ist es besser, sich für Steigeisen in Abständen zu entscheiden.

In der Praxis kommt es häufig vor, dass beide Bodenarten im selben Lauf gefunden werden. Suchen Sie daher nach Modellen, die eine gewisse Vielseitigkeit in der Griffigkeit des Trail-Schuhs kombinieren, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Das Fallenlassen des Schuhs

Das Gefälle eines Schuhs ist die Differenz in Millimetern zwischen der Vorderseite und der Rückseite des Schuhs. Sie ermöglicht es Ihrem Fuß, beim Laufen mehr oder weniger vorne zu laufen. Bei der Wahl der richtigen Wanderschuhe muss man die Größe des Tropfens kennen, um die Neigung des Fußes zu kennen.

Die Größe

Der Wanderschuh muss vor allem seinen Benutzer schützen. Einige sind vorne und an den Seiten verstärkt, um Ihre Füße vor Stößen gegen Steine zu schützen. Um keinen Fehler zu machen und die richtigen Wanderschuhe auszuwählen, müssen Sie die richtige Größe wählen.

Die meisten Verkäufer werden Ihnen sagen, dass Sie eine Größe oder eineinhalb Größen über Ihrer üblichen Größe wählen müssen. Der Grund dafür ist einfach: Bei Anstrengung neigt Ihr Fuß dazu, anzuschwellen!

Man muss ihm also mehr Platz einräumen als einem Stadtschuh. Beim Bergabgehen dürfen Ihre Zehen die Stirnwand nicht berühren, sonst gibt es Blasen!

Um den Test durchzuführen, müssen Sie einen Finger hinter - zwischen der Ferse und dem Schuh - führen können, sobald der Schuh auf den Fuß gesetzt und geschnürt ist. Schließlich muss man sich gut fühlen. Bequemlichkeit muss vom ersten Anprobieren Ihres Wanderschuhs an spürbar sein.

Zur Erinnerung: Je tiefer der Fall, desto mehr neigen Sie dazu, auf der Vorderseite des Fußes zu laufen!

Damit Sie klarer sehen können, folgen Sie dem Leitfaden zu Precision Ski, die im Detail erklärt, wie man die richtigen Wanderschuhe auswählt.