Test

Der Bergsportspezialist!

Sonde und LVS

  1. Startseite
  2. Zubehör & Schutzmaßnahmen
  3. Lawinensicherheit
  4. Sonde und LVS

Die Sonde und der DVA (Avalanche Victim Detector ) gehören zusammen mit der Schaufel zum Basis-Triptychon des perfekten Freeriders! Precision Skier helfen Ihnen, deren Gebrauch besser zu verstehen, so dass Sie die für Sie am besten geeignete Ausrüstung auswählen können. Um mehr darüber zu erfahren

DVA: UNVERZICHTBAR FÜR FREERIDE

Die DVA, früher ARVA genannt, ermöglicht es Ihnen, Ihre unter dem Schnee verschütteten Kameraden zu finden und gefunden zu werden, wenn Sie es sind, der von der Lawine erfasst wird. Wenn Sie gehen, müssen alle Detektoren im "Sender"-Modus eingeschaltet sein, um gefunden zu werden. Wenn eine Person von einer Lawine erfasst wird, schalten ihre Begleiter auf den "Empfänger"-Modus um, um sie in weniger als 15 Minuten zu finden. Nach dieser Zeit nehmen die Überlebenschancen erheblich ab.

Ganz gleich, welche Marke von Lawinenverschütteten-Suchgeräten Sie besitzen, sie alle werden miteinander kommunizieren. Es ist die Anzahl der Antennen, die seine Leistung bestimmen wird, insbesondere im Suchmodus. Die leistungsstärksten Modelle sind für den anspruchsvollen Bergbewohner konzipiert. Für Gelegenheitswanderer und Freerider ist es besser, eine einfachere DVA zu wählen, damit sie sich nicht in der Mitte der verschiedenen Funktionalitäten verlieren und schneller eingreifen können. Entdecken Sie auch unsere SAFETY BOX Sicherheitspakete ARVA zur Optimierung Ihrer Sicherheit bei Freeride-Sessions

WELCHE SONDE SOLL GEWÄHLT WERDEN ?

Sobald Sie mit Ihrer DVA die ungefähre Position des Opfers ermittelt haben, ermöglicht Ihnen die Schneesonde eine genaue Lokalisierung des Skifahrers unter dem Schnee. Schneesonden unterscheiden sich in Länge, Durchmesser, Materialien, Montage und Verschlusssystem. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob Sie sich lieber auf Gewicht, Kraft oder Länge konzentrieren wollen. Wenn Sie die Reichweite erhöhen, werden die Sonden robuster und teurer, haben aber auch eine längere Lebensdauer. Für mehr Präzision finden Sie unsere technischer Leitfaden zur Sicherheit abseits der Piste.